Sommerferienlager Oberlauterbach 2016 (21.09.2016)

17.07.2016

 

 

Endlich ging es wieder los. Auch vom Regenwetter ließen wir uns nicht die Laune vermiesen, als wir wie jedes Jahr, Sonntag früh den Bus bestiegen, um ins Ferienlager zu fahren.

 

In Oberlauterbach angekommen gab es erst mal eine Belehrung zur Unterkunft. Nach dem wir unsere Zimmer bezogen hatten erkundeten wir das Objekt und die Umgebung.

 

 

18.07.2016

 

Nach dem Frühstück wurde uns ein Natur – Erlebnis - Pfad gezeigt. Hier testeten wir, ob wir springen können wie ein Reh oder nur ein Flohhüpfer sind. Auch unsere Ohren standen beim Geräuschememory auf dem Prüfstand.

 

Nachmittags spielten wir Tischtennis, häkelten, strickten, spielten Karten oder unterhielten uns ganz einfach.

 

 

19.07.2016

 

Am Vormittag wurden wir von einer Försterin und ihrem Hund in den Wald entführt. Sie erklärte uns wie wichtig ein dicht verwachsener Waldrand gegen Sturm ist und lies uns wie Eichhörnchen Nüsse verstecken und wieder suchen. Auch wir fanden nicht alle wieder.

 

Nachmittags ging es ins Freibad zur Abkühlung!

 

 

20.07.2016

 

Es war der heißeste Tag in dieser Woche. Deshalb fuhren wir auch schon nach dem Frühstück ins Bad.

 

Am Nachmittag fuhren wir in die Falknerei und konnten Greifvögel von nahem betrachten. Die Falkner ließen sie ganz dicht über unsere Köpfe hinweg fliegen und führten uns diese bei einem Federspiel in Aktion vor.

 

Anschließend gab es noch ein leckeres Eis.

 

Den Tag ließen wir am Lagerfeuer mit einer spannenden, grusligen Geschichte aus der Monsterschule ausklingen.

 

 

21.07.2016

 

Der vorherige Abend war lang, deshalb schliefen wir heute aus. Es regnete den ganzen Tag. Einige von uns nutzten die Zeit im Objekt und bauten in der Holzwerkstatt ein Vogelhäuschen.

 

Zur Ferienlagertradition gehört es den letzten Abend mit einer Disko zu beenden. Unsere eigenen DJs sorgten für Musik, während wir tanzten und lachten.

 

 

22.07.2016

 

Der letzte Tag! Das übliche Chaos! Tasche packen, Zimmer aufräumen... Die Schnellsten von uns konnten sich mit dem Imker noch die Bienen anschauen und einiges über sie erfahren.

 

Es war eine lehrreiche und schöne Zeit.

 

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!



 

[Alle Fotoalben anzeigen]